International Performance

“The Lockdown brings us together”

Heute sind wir aufgrund der pandemischen Situation, die die Welt bewegt, mehr denn je gefordert, uns wieder mit unserem individuellen Selbst, unseren Familien und unserer Umwelt zu verbinden.

Mit dem Projekt International Performance “The Lockdown brings us together“ versuchen wir, die Situation vieler Kinder in Kolumbien zu ändern, aus diesem Grund ist dies ein bedeutender Raum, um die Künstler zu unterstützen, die ihre harte Arbeit mit Kindern in Kolumbien fortsetzen, um Ideen zu fördern, die die Lebenssituation von Kindern und Künstlern verbessern, dies ist ein Aufruf zur Solidarität, Motivation, um Ängste und Einschränkungen zu überwinden, es ist Tanz für das Leben, für die Würde, für die Kunst; es ist eine Bühne, die es Ihnen ermöglicht, sich mit sich selbst, Ihrer Familie, Ihrer Gemeinschaft und der Menschheit, von der Sie ein Teil sind, zu verbinden.

!Helfen Sie uns zu helfen! Der Plan ist einfach und wunderbar, wir haben ein Team von professionellen Künstlern, die bereit sind, mit Ihnen von den verschiedenen Formen der aktuellen Konnektivität zu arbeiten, so dass Sie und Ihre Familie virtuelle Trainingseinheiten und spielerische und pädagogische Aktivitäten von zu Hause aus machen können, oder vielleicht draußen in der Natur, je nach Ihren Möglichkeiten.

Ihr Beitrag wird für unser Projekt sehr bedeutsam sein, wir können weiterhin unsere künstlerischen Prozesse mit Kindern durchführen und beitragen und wir würden uns mit Menschen verbinden und ein Netzwerk von alternativen Treffen schaffen, um Spaß zu haben, in Form zu sein und uns von angespannten Zeiten zu befreien. Diese Familienaktivitäten ermöglichen es Ihnen, sich wieder mit Ihrem inneren Kind zu verbinden und sich mit Ihren Kindern zu verbinden. Am Ende der Sitzung wird jeder ein Lächeln im Gesicht haben, haben Sie nicht bemerkt, dass es nichts Schöneres gibt, als Ihr Kind lächeln zu sehen? Übrigens, wenn Sie über dieses Projekt auf dem Laufenden bleiben möchten, werden wir Sie durch Videos und Online-Aktivitäten über unsere Arbeit und den kreativen Prozess auf dem Laufenden halten.

Anmeldung

Bei deiner Anmeldung kannst du selbst entscheiden wie hoch deine Unterstützung für dieses Projekt sein soll. Wir empfehlen einen Beitrag ab 5 EUR. Du kannst uns deinen Wunschbeitrag online via PayPal oder einfach per Banküberweisung zukommen lassen.

Eine Anmeldung berechtigut zur Teilnahme an beiden Tagen!

Was Sie an diesem Tag erwartet:

  • – Kreativer Tanz für Eltern und Kinder Workshop, Milena Pieper, Auf Deutsch
  • – Hip Hop performace Musik, auf Spanisch
  • – Ballet Performance, Lilia Arevalo
  • –  Afrofusion, Perfomance, Loreta A.M. Moreno
  • – Stelzentanz, Performance, Diego Moreno
  • – Workshop Afro-Yoga, Ashanti, auf Deutsch und Spanisch
  • –  Konzert Marimba,  Kizu
  • – T’ Angola dance, Performance, Joana Ardila, Gali Dudun Camara
  • – West Guinea dance Wokshop , Gali Dundun Camara, Auf Englisch
  • – Afro- Tanz, Catalina Mosquera
  • – Theater Workshop, Julian Molano, Auf Englisch
  • – Capella performance, Akiza Razana, Auf Spanisch
  • – Achtsamkeitsübung, Lara Schieffel, Deutsch
  • –  Konzert, traditional Musik aus Kolumbien und Tanzimprovisation

Datum: 27 & 28.03.2021,  jeweils 16-17:15 Uhr

Ort: Live (Zoom)

Wert: Spende Ab 5 EUR

Wir würden uns sehr über Ihre Unterstützung und Ihren Beitrag zu diesem Projekt freuen!

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte akzeptiere die externen Cookies, indem Du hier klickst oder auf "Einverstanden" im Banner.

Tanz – Lifestyle – Wissen

Meine Wege zum Tanz “Tanzen zum Heilen”

Ich möchte Ihnen gerne ein wenig über meine Geschichte erzählen und wie ich in den Jahren meines Lebens diesen schönen Weg der Kunst und des Tanzes gegangen bin:

Es vergingen viele Tage, in denen ich vor dem Computer saß und nicht wusste, wo ich anfangen sollte zu schreiben, was ich erzählen möchte. Ich wollte schon immer meine Geschichte teilen und die Geschichten anderer Menschen kennenlernen und mich mit der Sensibilität und der Kunst verbinden. Ich hatte so viele Ideen in meinem Kopf, dass ich zwar versuchte, sie zu schreiben, aber sie befriedigten mich nicht vollständig, um den ersten Artikel dieses Blogs zu erstellen. Dann, eines Tages, mitten in den Vorbereitungen für den Snack meiner Tochter, kam die Inspiration aus dem Inneren meines neugierigen und kreativen Ichs, das jegliches Ego beiseiteschob und das Beste aus meiner Essenz herausholte.

Zuerst habe ich mich gefragt, worüber genau ich sprechen möchte, aber ich habe verstanden, dass ich ich selbst sein muss, meine wahre Geschichte erzählen, meine Seele entblößen und meinem Instinkt folgen muss. Ich möchte eine von vielen Realitäten ausdrücken, die viele von uns leben. Jetzt sind wir in der Lage, sie zu veröffentlichen und mit der Welt zu teilen, also habe ich beschlossen, meine Geschichte zu erzählen und die Möglichkeit zu geben, mir als Afro-Frau, Mutter, Mensch und Künstlerin näher zu kommen.

Bewegung war der beste Beschützer in meinem Leben. Ich denke und glaube fest daran, dass die Kunst der Bewegung die Tugend und die Fähigkeit hat, Leben zu verändern, physische und mentale Barrieren zu durchbrechen und ein starkes Empowerment im Menschen zu erreichen. Deshalb möchte ich Ihnen einige meiner Geheimnisse verraten, mich selbst befreien und anderen helfen, sich zu befreien.

Die Bewegungskunst war meine Rettung, der Tanz und die darstellenden Künste im Allgemeinen schafften es, dieses gebrochene Wesen zu retten, das Situationen durchlebte, die niemand durchleben sollte, und schon gar nicht in so jungen Jahren. Ich musste in meiner Kindheit den Geier ertragen, der in den dunklen Nächten lauerte und die heilige Blume meines Wesens zerstörte. Ich ertrug körperliche Misshandlungen, die mehr die Seele als den Körper beschädigten, erzwungene Vertreibung durch den bewaffneten Konflikt in meinem Land, der zum Alltag gehört, und wir haben nur die Hoffnung, dass alles eines Tages eine andere Farbe hat und sich alles ändern wird. Wie auch immer, so ist es, bewegende Geschichten, die viele von uns auf der ganzen Welt leben. Wie viele, habe ich so viel überwunden und ich wurde belastbarer durch meine Realität und jetzt bin ich hier, trotz allem, voller Liebe, königlich und schön, menschlich und kraftvoll. Ich will nicht egozentrisch klingen, aber ich habe so viel durchgemacht, so dass jetzt hier zu sein und mein Leben zu erzählen und in Räumen wie diesem etwas beitragen zu können, mir die Gewissheit gibt, dass ich den Schmerz überwunden habe und jetzt will ich nur noch glücklich sein. Ich fühle mich in einem fabelhaften Moment meines Lebens und mit großen Träumen und Projekten im Gange.

Ich hoffe, dass Ihnen dieser Artikel gefallen hat und wenn Sie Fragen haben oder Themen, die Sie gerne mit anderen teilen möchten, können Sie mir gerne schreiben. Viele Umarmungen, tanzen Sie, bewegen Sie sich, wenn Sie kleine Kinder haben, beobachten Sie, folgen Sie ihnen, und tanzen Sie mit ihnen. Werden Sie wieder Kind, strahlen Sie, bis bald!

Zurück zum Start

Ashanti Dance, Wie kam es zu der Idee ?

Alles begann bei der Konfrontation mit meinem Tanzpädagogikstudium in Deutschland. Eigentlich wurde alles noch intensiver mit der Ankunft meiner zweiten Tochter. Immer wieder kam mir der Gedanke, was ich mit dem Tanzen und dem Muttersein anfangen sollte. Mutter sein und gleichzeitig als Tänzerin auf der Spitze stehen? Ich hatte auch viel Spaß beim Nachdenken darüber. Ich habe gelacht und mich gleichzeitig mit meinen Ängsten konfrontiert. Manchmal hört der Körper während egozentrischer Gedanken nicht auf zu sein und wir nehmen offensichtlich körperliche Veränderungen an, die wir uns nicht vorgestellt haben. Glücklicherweise kamen mit der Ankunft meines energiegeladenen Erdbebens (meiner Tochter Ayana) die Antworten. Der Tanz kam in anderen Formen zu mir zurück, er kam wirklich zum ersten Mal als die Bewegung, die mich schon lange gesucht hat, aber ich war nicht in der Lage, sie zu entdecken. Mein Divenanteil war im Weg.

An einem ganz besonderen Tag, genau vor einem Jahr und einer Woche, dem ersten Geburtstag meiner Tochter, schlug ich die Trommel und sie begann sofort zu laufen. Fröhlich feiernd begannen wir zu tanzen und so war die Idee des Ashanti-Tanzes geboren, Bewegung und Inspiration für Körper und Seele.

Ich habe immer beobachtet, wie sich meine Tochter bewegt hat, ich lernte und lerne noch viel mehr von ihr, denn jetzt ist sie die Lehrerin, und noch mehr mit der dritten, die fast zwei Jahre alt ist. Ich hatte die Erfahrung bei der Geburt des letzten Kindes, dass sieben Stunden vergingen und sie einfach nicht in diese verrückte Welt hinausgehen wollte, obwohl die Mutter 10 cm geweitet war. Ich bin fast verrückt geworden! Wissen Sie, sie wollte nur geboren werden, als ich anfing zu tanzen und ein So ham-Mantra (in Sanskrit: Ich bin) zu chanten, und so wurde sie in zwei Minuten geboren. Da man aber nicht alles weiß, finde ich vieles vor allem bei den Fragen meiner Töchter heraus, die mich manchmal mit offenem Mund zurücklassen.

Dies ist eine von vielen Erfahrungen, die ich gerne teilen möchte. Aus diesem Grund erscheint es mir grundlegend, einen Raum für Künstler zu schaffen, in dem sie voneinander lernen und ihre Erfahrungen teilen können. Es war eine Reise von mehr als sieben Jahren, in denen ich weiterhin viel gelernt habe.

Ich hoffe, dass Ihnen dieser Artikel gefallen hat und wenn Sie Fragen haben oder Themen, die Sie gerne mit anderen teilen möchten, können Sie mir gerne schreiben. Viele Umarmungen, tanzen Sie, bewegen Sie sich, wenn Sie kleine Kinder haben, beobachten Sie, folgen Sie ihnen, und tanzen Sie mit ihnen. Werden Sie wieder Kind, strahlen Sie, bis bald!

Was mich antreibt

Ich möchte mit euch die Leidenschaft und Freude an der Bewegung teilen, euch motivieren und auch zu eurer Ermächtigung und Stärkung beitragen. Ich möchte zu Ieurem Prozess der Heilung und Befreiung beitragen, um den Weg der Balance und Gesundheit Ihres Geistes, Körpers und Ihrer Seele zu finden. Aus den Erfahrungen, die ich erzähle, entsteht dieser Blog für Sie, für mich und für alle, die auf der Suche sind nach etwas, das über die Bewegung hinausgeht, nach dem Gefühl der Befreiung vom Schmerz, nach der Aufgabe der Gefühle der Traurigkeit und nach dem Weg zur Kontrolle und zum Gleichgewicht, um durch diesen Raum “Tanz, Wiedervereinigung und Wissen” Einheit und Verbindung zu erreichen, sich mit sich selbst, mit der Familie, mit den Menschen, die wir lieben, zu verbinden und wieder zu verbinden. Dies ist eine Einladung, uns selbst durch Bewegung kennen zu lernen, uns des Körpers und seiner Bedürfnisse bewusst zu werden, zu tanzen und loszulassen, zu tanzen und zu heilen, hier, dort und darüber hinaus zu tanzen. Ich lade euch ein zu tanzen, zu singen, zu träumen, zu wagen, sich selbst zu feiern, wie Sie es vielleicht noch nie getan haben. 

Zweck des Blogs

Dies ist ein Raum, um Wissen und Gedanken über den Tanz zu teilen. In diesem Fall als Mittel, um die Familie und Individuen zu vereinen, um Frauen und Menschen, die Teil davon sein wollen, zu ermächtigen. Es ist auch ein Ort, um Erfahrungen mit Künstlern zu teilen, sich auszutauschen und sich gegenseitig weiter zu stärken.

Themen:

– Verbreitung von Tanz, Fitness und Entspannung aus der Verbindung mit der Familie und dem Individuum gesehen.

– Empowerment durch Bewegung

– Kinderliteratur und -bewegung (deren Themen sich vor allem um Vielfalt drehen)

– Gedanken und Reflexionen von internationalen Künstlern

– Austausch von Wissen

– Weitergabe von Informationen über Lebensmittel, Pflanzen und Umwelt

– Tipps zum Training (Pilates, Hipropresivos und Afro-Yoga)

Bis zum nächsten Beitrag oder vielleicht in einem meiner Kurse. Viele Umarmungen.


Ihr Ashanti